Im Interesse der Kultur
     
Richard Abel

Im Interesse der Kultur

Aus meinem Leben als Lehrer und Kantor in Prenzlauer Berg

Herausgegeben von Mark Pockrandt

Paperback, 128 Seiten, 12,5 x 19,5 cm, 20 s/w-Abbildungen
ISBN 978-3-95410-300-3
Vorbestellung möglich
ersch. 8 September 2022

ca. 16,– €

Richard Abel (1858–1943) kam nach Stationen im Berliner Umland 1883 als Lehrer an die 121. Gemeindeschule in Prenzlauer Berg und war dort auch einige Jahre Kollege des Vaters von Sebastian Haffner. 1903 übernahm er zusätzlich das Kantorenamt in der vis-à-vis gelegenen Immanuelkirche. Mit den von ihm ins Leben gerufenen Chören trug er maßgeblich zur Gestaltung des musikalischen Lebens im Bezirk und darüber hinaus bei. Durch den persönlichen Einsatz der Familienmitglieder Richard Abels konnte während des Zweiten Weltkriegs verhindert werden, dass die Immanuelkirche samt deren Innenausmalung des Künstlers Adolf Quensen ein Raub der Flammen wurde. Durch einen glücklichen Archivfund kann nun Richard Abels Lebensbeschreibung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Seine Schilderungen umfassen den Zeitraum vor Gründung des Deutschen Kaiserreichs bis in die letzten Jahre des Zweiten Weltkriegs und umfassen damit seine Erfahrungen in vier verschiedenen politischen Systemen. Das zeithistorisch wertvolle Dokument wird ergänzt durch ein Nachwort des Herausgebers sowie ein Vorwort des Berliner Landeskonservators Dr. Christoph Rauhut.

Mark Pockrandt

Mark Pockrandt

Mark Pockrandt, Dr. theol., geboren 1972, studierte in Erlangen und Berlin. Promotion und Beiträge zur Kirchengeschichte mit Schwerpunkt Entwicklung konfessioneller Toleranz in Preußen. Nach seiner Tätigkeit als Onlineredakteur bei der Gemeinschaft evangelischer Kirchen in Europa sowie Pfarramtsstationen in der Uckermark und in Berlin-Schöneberg ist er gegenwärtig Pfarrer im Pfarrsprengel Am Prenzlauer Berg.
...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Angegebene Preise & Veröffentlichungsdatum unter Vorbehalt