Zwischen Besetzung und Selbstverwaltung
     

Zwischen Besetzung und Selbstverwaltung

Eberswalde in der Franzosenzeit (1806–1815)

Gebunden, 160 Seiten, 17,5 x 24,5 cm, 77 s/w-Abbildungen
ISBN 978-3-95410-298-3
Mai 2022

Print 26,– € / E-Book 20,99 €


E-Book bestellen

Die feindliche Besetzung eines Landes im Zuge eines verlorenen Krieges stellt immer einen tiefen und mit Ungewissheiten verbundenen Einschnitt dar. So erlebte auch die preußische Bevölkerung während des französischen Besatzungsregimes zwischen 1806 und 1808 große finanzielle und materielle Herausforderungen, indem sie für die Versorgung der Besatzungstruppen aufkommen musste. Diese Erfahrungen trugen dazu bei, das politische Verantwortungsgefühl innerhalb der Bürgerschaft noch stärker zu beleben und mehr Mitspracherechte zu fordern. Darüber hinaus sah auch die Staatsführung endgültig die Notwendigkeit für Reformen ein. Im Zuge dieser Veränderungen erfolgte in Preußen der Übertritt ins moderne Zeitalter. Im vorliegenden Band werden diese Entwicklungen am Beispiel der brandenburgischen Stadt Eberswalde dargestellt. Durch die Auswertung von bisher erstmals erschlossenem Aktenmaterial wird ein eindrucksvolles Bild der damaligen Lebensumstände in einer Zeit des Umbruchs vermittelt.

Lucas Lebrenz

Lucas Lebrenz

Lucas Lebrenz, geb. 1999, studiert seit 2017 Geschichte an der Universität Potsdam und erlangte 2021 seinen Bachelor-Abschluss. Veröffentlichungen zur brandenburgisch-preußischen (Militär-)Geschichte.

Leseproben & Dokumente

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten